Veranstaltung: Authentische Schlüsselvereinbarung: Formale Modelle und Anwendungen

Nummer:
141244
Lehrform:
Vorlesung und Übungen
Medienform:
rechnerbasierte Präsentation, Tafelanschrieb
Verantwortlicher:
Prof. Dr. Jörg Schwenk
Dozenten:
Prof. Dr. Jörg Schwenk (ETIT), M. Sc. Sebastian Lauer (ETIT), B. Sc. Paul Rösler (ETIT)
Sprache:
Deutsch
SWS:
4
LP:
5
Angeboten im:
Sommersemester

Termine im Sommersemester

  • Beginn: Dienstag den 02.04.2019
  • Vorlesung Dienstags: ab 12:15 bis 13.45 Uhr im ID 04/413
  • Übung Dienstags: ab 14:00 bis 15.45 Uhr im ID 04/413

Prüfung

Prüfungsform:schriftlich
Prüfungsanmeldung:FlexNow
Datum:13.02.2019
Beginn:08:30
Dauer:120min
Raum: ID 04/401

Ziele

Die Studierenden verstehen die Besonderheit kryptographischer Protokolle, bei denen nicht mehr ein Algorithmus im Vordergrund steht, sondern die Interaktion verschiedener Einheiten. Sie kennen die wichtigsten Konzepte bzgl. der beweisbaren Sicherheit von Protokollen. Die wichtigsten Bausteine kryptographischer Protokolle werden behandelt, so dass die Studierenden in der Lage sind, direkt in die wissenschaftliche Literatur zu diesem Thema einzusteigen.

Inhalt

Diese Vorlesung bietet eine Einführung in das Gebiet der kryptographischen Protokolle, die den Einsatz bekannter und neuer Verfahren der Kryptographie in der Kommunikation zwischen mehreren Instanzen beschreibt. Hierbei wird sowohl Wert auf die Beschreibungen als auch auf die Sicherheit gelegt. Die Vorlesung umfasst folgende Themen:

  • Kryptographische Grundlagen (Kurze Widerholung der Wahrscheinlichkeitstehorie, Informationstheorie, etc.)
  • Beweisbare Sicherheit
  • Analyse von Schlüsselaustauschprotokollen, mit besonderem Fokus auf praktische Beispielprotokolle (wie TLS oder SSH)

Die Zusammenstellung ist nicht fest und kann nach Absprache mit den Hörern auch geändert werden.

Voraussetzungen

keine

Empfohlene Vorkenntnisse

  • Grundkenntnisse Kryptographie
  • Empfehlung: Durcharbeiten der ersten 40 Folien vom Skript Kryptographie I von Prof. Alexander May

Materialien

Sonstiges

Ergänzende Literatur: